PHNX

Bis vor kurzer Zeit war ich noch Inhaber und Geschäftsführer eines europaweit agierenden Technologieunternehmens. Irgendwann ging das gesundheitlich nicht mehr und ich habe mir ein Jahr Pause gegönnt. Inzwischen ist das Unternehmen verkauft und ich bin auf der Suche nach neuen Wegen. Wer meinen Blog gelesen hat, ist es nicht so einfach nach einer Depression mit Paniken neue Wege zu finden, geschweige denn diese zu beschreiten.

Während meiner Zeit in der Unternehmensführung habe ich mich während meiner Freizeit vorwiegend mit der Gestaltung der Website des Unternehmens, dem Betreiben des Webshops und das gesamte Marketing gekümmert. Heute weiß ich natürlich, dass die Idee der Freizeitnutzung eine andere sein sollte. Dennoch hatte es mir immer Spaß gemacht. Schon daher, weil ich dabei auch noch Kreativ sein durfte. Kreativität ist bei Unternehmensleitungen nur in sehr begrenzten Maß vorhanden.

Daher dachte ich mir, wenn ich jetzt etwas machen möchte, dann sollte ich meine Erfahrungen mit den Web nutzen. Nicht umsonst habe ich während der letzten 20 Jahre mit joomla, wordpress, shopware oder auch virtuemart gearbeitet. Kenner wissen, dass es sich dabei um Content Management und shopsysteme handelt.

Um nicht aus der Übung zu kommen, mache ich daher meine Eigene Seite und betreibe meinen Blog Prag-erleben.de. Bei diesem Blog schreibe ich über Veranstaltungen und besondere Orte in Prag. Da mein halben Leben in dieser Stadt stattfindet ist dieses Thema optimal für mich.

Aktuell erstelle ich für einen Freund die Website seines Unternehmens neu. Die Herausforderung bei dieser Seite besteht darin, dass die alten Daten integriert werden müssen aus anderen nicht mehr existierenden Systemen. Eine anderes Thema ist die aktuelle Situation der Überarbeitung der Datensicherheit.  Im Hintergrund arbeitet schon ein neues Projekt. Dabei geht es um ein Restaurant aus Jena.

Das Sinnbild des Phönix das aus der Asche aufsteigt, finde ich persönlich für dieses Projekt sehr passend. Mal schauen wie es weitergeht.